Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 20:46



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: "Dagor dan i morchaint" - Thela Estel Nachfolgekampagne
BeitragVerfasst: Sa 24. Mär 2012, 23:48 
Offline
Túr
Túr
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Jan 2009, 14:59
Beiträge: 4881
Nachname: n/a
Berufszweig: Entdecker(in)
Klasse: Waffenmeister(in)
Wissenstufe: 65
Sippe: Celebriaen Elanesse
Hauptakt: Spurensuche in der Umgebung ~ gemeinsam mit Falkenruh's Wacht

Fuinriell: 'Gut geschlafen?'
Dugal gähnt unverkennbar.
Dugal: 'Oh ja'
Fuinriell schmunzelt verhalten
Calvaros mustert Dugal mit einem leichten Schmunzeln
Arandielle salutiert vor Daegennan.
Fuinriell: 'nur zu wenig?'
Dugal: 'Nay, gut und fest und genug. Aber müde sein kann man dennoch.'
Fuinriell lacht leise
Celeuil: 'dhe suilon'
Fuinriell: 'nun, dann hoffe ich, dass eure Müdigkeit bald verfliegt'
Fuinriell: 'Mae govannen'
Dugal: 'Bestimmt ... mae govannen Celeuil'
Calvaros: 'Mae govannen, brannon'
Celeuil nickt allen freundlich zu
Gilharthad grüßt Wächter.
Fuinriell: '*lacht* vieleicht sollte ich heute Übungen ansetzen'
Arandielle späht gen Süden und entdeckt einen vorbeischleichenden Waldtroll
Gilharthad macht Wächter deutlich, dass er bereit ist.
Calvaros: 'Nun, die Aufmerksamkeit erwecken täten sie bestimmt *lacht*'
Celeuil schaut Fuinriell skeptisch an, ihm ist nicht zu lachen zu mute
Arandielle deutet Wächter, dass sie etwas bemerkt hat
Gilharthad: 'Le suilad'
Dugal: 'Grüße'
Celeuil: 'Le suilon, brannon'
Calvaros nickt Gilharthad freundlich zu
Fuinriell: 'Mae govannen *salutiert*'
Arandielle setzt ihre Patrouille fort
Gilharthad: 'Ich komme gerade von einem Rundgang zurück. Es ist alles ruhig. Und es verspricht ein schöner Tag zu werden *schaut kurz zum Himmel hinauf*'
Celeuil: 'Das ist eine gute Nachricht, brannon'
Fuinriell: '*nickt leicht* Es scheint alles ruhig'
Celeuil grüßt freundlich
Dugal lehnt sich an die Mauer und döst noch etwas
Sidhril grüßt die Anwesenden kurz
Celeuil: 'Le suilon, brennil'
Fuinriell nickt Sidhril zu
Gilharthad: 'Obwohl - die Leute unten im Zeltlager ...nun ja, vielleicht haben sie zu tief in den Becher geschaut. Aber einige behaupten sie hätten des nachts komische knarrende Geräusche gehört.'
Sidhril: 'Wie geht es dem... Herrn Gaerrit?'
Gilharthad: 'Le suilon, Brennil Sidhril'
Sidhril: 'Dhe suilon *lächelt leicht, wirkt ein wenig unsicher*'
Erandui grüßt Wächter.
Calvaros: 'Er kann von Glück reden, nur ein paar große blaue Flecke davongetragen zu haben und ein paar Schürfwunden. Keine Knochenbrüche.'
Fuinriell: '*schmunzelt* Die Ehrenbezeugung ist nicht notwendig, wir sind hier unter gleichen. Oder sollte ich verpasst haben, dass ich befördert wurde?'
Arandielle: 'Suilad, Caun nîn'
Celeuil: 'Le suilon, brennil Arandielle'
Arandielle: 'Meine Patrouille verlief bis auf eine Ausnahme ereignislos.'
Fuinriell: 'Suilad brennil Arandielle'
Erandui grüßt jedermann: 'Suilad mellyn nin'
Fuinriell nickt freundlich
Gilharthad grüßt Erandui.
Arandielle: 'Im Süden am Waldrand erspähte ich eine kleine Gruppe Waldtrolle - sonst scheint es hier ruhig zu sein.'
Gilharthad: 'Le suilon, brannon'
Talieneth winkt allen zu und stellt sich zu ihrem Vater
Arandielle nimmt ihren Helm ab
Erandui: 'Ich werd noch schnell meine Jagdkleidung gegen die Uniform wechseln, ich bin sogleich zurück'
Fuinriell: 'Erandui, denkt ihr, dies wäre ein Ausflug mit eurer angebeteten?'
Silanwen: 'Mae govannen.'
Celeuil: 'Le suilon, caun Silanwen'
Fuinriell salutiert lässig
Erandui kramt in seinem Bündel
Fuinriell: 'Suilad Silanwen'
Sidhril: 'Le suilon Caun'
Calvaros macht eine tiefe Verbeugung vor: Silanwen.
Silanwen: 'Ich gehe mich eben umkleiden. Lauft nicht davon.'
Gilharthad: 'Le suilon, Caun Silanwen'
Celeuil schmunzelt
Fuinriell: 'Erandui, auf ein Wort'
Arandielle: 'Diese Trolle im Süden schienen aber Gwingris nicht beachtet zu haben...'
Erandui: 'Mae, sprecht Caun'
Fuinriell: '*lächelt leicht* wir sind hier im Auftrag des Tûr unterwegs, offiziell als Vorhut der Thela Estel. Das bedeutet Uniform, und zwar stets'
Dugal: 'Guten Morgen Silanwen'
Silanwen: 'Ich hoffe, alle haben gut geschlafen? Es war recht spät...'
Silanwen lächelt zu Dugal.
Celeuil: 'oh, gewiss. Caun Silanwen'
Silanwen: 'Gut gut.'
Erandui: 'Nun ich wollte auf der Jagd nach Nahrung etwas, nun ja zweckmäßigeres anziehen aber wie ihr wünscht'
Fuinriell nickt knapp
Erandui wendet sich wieder ab und gesellt sich zu den anderen Maethyr
Colgael winkt allen zu.
Colgael: 'Seid gegrüßt'
Silanwen lächelt zu Colgael.
Dugal: 'Colgael ... wie fein'
Fuinriell: 'Suilad Colgael'
Silanwen: 'Colgael kennt sich aus in diesen Landen.'
Silanwen: 'Hoffe ich. *schmunzelt*'
Colgael: 'Es hieß heute könnte mein Wissen gefragt sein.'
Erandui deutet eine Verbeugung mit einem Lächeln gen Colgael an
Colgael nickt Silanwen langsam zu.
Fuinriell: 'Euer wissen ist stets gefragt und willkommen Colgael'
Colgael: 'Doch vergesst nicht, mein Wissen über diese Lande hat bereits einige Jahreswechsel hinter sich.'
Celeuil: 'So kennt ihr dieses Land in seiner Blütezeit, brannon Colgael, Caun?'
Fuinriell: 'nun, es übersteigt das meine zweifellos. Ich war einmal vor einiger Zeit hier, auf der Durchreise in dieses Erdloch, was die Naugrim Moria nennen*lacht*'
Colgael: 'Viele meines Volkes wandelten einst hier. Diese Ruinen hier ...'
Colgael zeigt auf etwas.
Colgael: '... schufen wir.'
Erandui folgt Colgael‘s Fingerzeig
Colgael: 'Natürlich nicht die Ruinen ...'
Celeuil: 'Oh! Dies war mit nicht bekannt, brannon'
Colgael: 'Das schufen andere ...'
Colgael blickt für einen Augenblick auf die Mauerreste, sein Blick ist verdunkelt.
Silanwen: 'Wir haben an drei Wege gedacht, die es zu gehen gilt um dem nachfolgenden Hauptheer den Weg zu bahnen.'
Erandui schaut gleich etwas respektvoller, da ihm erneut Colgael’s beträchtliches Alter bewusst wird
Colgael: 'Dies hier war einst ein blühender Posten ...'
Colgael wirkt nachdenklich, versonnen.
Gilharthad: '*nickt* ich kann es mir gut vorstellen...'
Colgael: 'Drei Wege?'
Silanwen: 'Ganz recht. Einer etwas östlich des Hauptweges, einer ganz nahe der Straße und einer recht weit westlich.'
Silanwen: 'Ausgehen werden alle von hier und treffen werden wir uns in Echad Eregion.'
Erandui: '*leise* Ah, wir teilen uns also erneut auf'
Colgael: 'Dies liegt etwa in der Mitte des Landes, wenn ich mich recht erinnere.'
Silanwen: 'Nur über ein kleines Stück.'
Silanwen: 'So ist auch meine Einschätzung.'
Arandielle: 'Mae, aber seid in westlicher Richtung vorsichtig - dort habe ich während meiner Patrouille Waldtrolle erspäht'
Erandui: '*gen Arandielle* Auch bei Tage?'
Colgael: 'Olog? Wahrlich einiges hat sich verändert.'
Sidhril nickt gen Arandielle
Silanwen: 'Ja und was diese anrichten können sah man bei Herrn Gaerrit.'
Arandielle: 'Leider ja.....'
Celeuil: 'Verzeiht caun, mir steht es zwar nicht zu, doch sollten wir nicht besser zusammen bleiben dort draußen? Es wimmelt in diesen Wäldern vor Gefahren!'
Silanwen: 'Es sind Waldtrolle. Keine Steintrolle.'
Calvaros nickt bei Silanwen’s Worten
Arandielle: 'Diesen Olog macht das Licht der Sonne nichts aus.....'
Erandui nickt verstehend gen Arandielle und Caun Silanwen
Silanwen: 'Nun, wir sind hier um dem Heer den Weg zu sichern. Das wir uns dabei in Gefahr begeben bleibt nicht aus.'
Arandielle nickt zustimmend
Colgael: 'Dann sollten wir wachsam sein, denn diese Waldtrolle sind nicht fern von anderen übelwollenden Kreaturen.'
Celeuil: 'Mae, gewiss*neigt entschuldigend den Kopf*'
Arandielle: 'Dennoch schadet Wachsamkeit keineswegs'
Norliriel: 'Wachsam, doch nicht furchtsam. *blickt zu Colgael*'
Fuinriell: '*hebt ihre Stimme* wir sind Maethor, der Weg muss gesichert werden, also werden wir ihn sichern.'
Talieneth verfolgt still den Austausch
Colgael nickt Norliriel zustimmend zu.
Erandui: 'Wird unser Vorrücken wieder eher geheimer Natur sein oder suchen wir den Kampf gegen diese Kreaturen'
Gilharthad nickt Fuinriell zu, auch wenn in seinem Gesicht Skepsis zu erkennen ist.
Arandielle setzt ihren Helm wieder auf, den sie unter ihrer linken Schulter hielt
Silanwen: 'Die Trolle sind nicht eben klug und ich bezweifle, dass sie sich austauschen werden. Wir suchen den Kampf nicht, aber die Straße muss gesichert werden.'
Colgael: 'Es reut mich, diese verderbten Kreaturen zu sehen. Doch ich weiß nicht ob es unsere Aufgabe ist, sie zu zerstören.'
Dugal: 'Wer kämpft schon gern gegen zu groß geratenes Unkraut ...'
Calvaros: 'Sie sind im Begriff, ein Bündnis mit denen einzugehen, die wir verfolgten'
Erandui: 'Wir bahnen also einen Weg für die uns folgenden Truppen *nickt*'
Sidhril: 'Nicht alles ist dort verdorben in der Natur, doch der Raubbau der Lande durch fremdes Volk hier hat seine Spuren hinterlassen'
Fuinriell: 'Vor allem eines sehe und höre ich mit Erstaunen. Maethor befolgen Befehle und diskutieren nicht. Sicher mag mancher Einwand gerechtfertigt aus der Sicht des Maethor sein, aber seid versichert, dass weder Tûr noch Conin leichtfertig handeln'
Colgael: 'Doch solltet ihr nicht nur an die Kreaturen des Waldes denken. Ich hörte von den Wachen hier, dass fremdes Volk die Lande durchstreift.'
Silanwen: 'Es gibt einen Trollbau auf einem der Hügel im Süden, soweit ich weiß. Eindringen werden wir nicht.'
Sidhril: 'Wir haben sie gesehen *deutet dabei gen Celeuil*'
Sidhril: 'Diese Menschen haben Wachen aufgestellt'
Norliriel: 'Nicht nur Ihr, auch brannon Calvaros und ich.'
Sidhril: 'Deren Lager liegt auf unserem Weg wenn ich die Richtung richtig deute'
Celeuil: 'Einen Weg zu sichern heißt ihn vom Feind zu befreien, Mae?'
Fuinriell: 'natürlich'
Sidhril nickt bei Celeuil's Worten und umfasst den Bogen dabei fester
Celeuil: 'Henion, mehr brauche ich nicht zu wissen!*wirkt entschlossen*'
Celeuil nickt Sidhril zu
Norliriel überprüft mit diskretem Griff den Sitz der Spangen die ihr schwarzes Haar zusammenhalten.
Talieneth schaut sich nervös zu ihren Falken um, die im Baumwipfel gegenüber ihr Gefieder putzen.
Silanwen: 'Der westliche Weg scheint mir am ungefährlichsten. Jaana wird dort mitgehen.'
Celeuil bindet seinen Helm vom Gürtel los und setzt ihn auf, schließt die Schnallen und überprüft den Sitz des Helmes
Colgael: 'Eine gute Idee.'
Silanwen: 'Bleibt nur mehr die Einteilung der beiden anderen Gruppen.'
Silanwen: 'Und die Führung. Ich halte mich gern zurück, denn ich kenne diese Lande kaum.'
Norliriel setzt ihren Helm auf und legt ihren Mantel um.
Norliriel zieht dann ihre Handschuhe an.
Erandui legt Mantel und Handschuhe an
Colgael: 'Die Straße verläuft geschwungen doch recht gradlinig nach Süden, so ihr sie noch erkennen könnt.'
Colgael: 'Sie war einst gepflastert, das sollte noch teilweise erhalten sein.'
Silanwen: 'Freiwillige Führer also vor.'
Fuinriell: 'mir geht es wie Silanwen, wie ich sagte, ohne Führer werde ich hier nicht wissen, wo ich hin muss'
Celeuil: 'Ich kenne dieses Land nicht, caun!'
Silanwen: 'Ich dachte auch eher an Colgael a Norliriel.'
Colgael: 'So scheint mir, mein Wissen könnte wahrlich nützlich sein.'
Gilharthad schüttelt bedauernd den Kopf.
Celeuil: '*wirkt leicht verlegen* oh, mae. Gewiss!'
Norliriel: 'Ich gehe dorthin, wo immer ihr es wünscht.'
Binx stellt sich leise dazu
Arandielle: 'Ich kam bisher nur selten durch diese Lande... Von daher glaube ich nicht, dass ich euch führen könnte...'
Silanwen macht etwas Platz.
Colgael winkt Binx zu.
Binx nickt Silanwen lächelnd zu
Arandielle winkt Binx zu.
Silanwen: 'Schuhe wären gut, Binx. Es gibt Dornenbäume. *leise*'
Celeuil grüßt Binx mit einem nicken und lächelt ihr zu
Gilharthad winkt Binx zu.
Binx: 'oh gut..ich zieh sie gleich an *leise*'
Dugal: 'Binx, gut geschlafen?'
Binx nickt lächelnd
Binx winkt kurz in die Runde
Erandui nickt gen Binx zurück
Fuinriell lächelt Binx kurz zu
Binx fummelt an ihrem Rucksack und holt irgendwie die Stiefel heraus
Silanwen schmunzelt sachte.
Colgael: 'Nun hilf ihr doch jemand die Stiefel ... ach es geht ja doch.'
Binx hüpft erst auf dem einen und dann auf dem anderen Bein um in die Stiefel zu fahren
Talieneth lächelt verstehend Binx zu
Arandielle grinst verschmitzt
Celeuil schaut Binx mit einem leichten schmunzeln unter seinem Helm zu
Binx: 'jaja..es geht schon *grinst*'
Binx salutiert kurz.
Binx: 'fix und fertig'
Silanwen: 'Dann würdet Ihr eine Gruppe führen und Norliriel ebenso, Colgael?'
Colgael: 'Mae, das kann ich tun.'
Norliriel: 'Ich stehe euch zu diensten.'
Silanwen: 'Jede Gruppe bekommt einen Falkner. Verzeiht, wenn ich euch wieder trenne, Talieneth a Calvaros.'
Colgael: 'De cherithon. ~ Ich werde es tun.'
Talieneth nickt leicht
Calvaros dreht sich um und nimmt Schild und Speere auf, die an der Mauer lehnen
Sidhril: 'Vielleicht sollte sich die dritte Gruppe auf dem Weg halten. Wenn er noch gut erkennbar ist, dann sollte es zur Orientierung genügen'
Calvaros: 'Dies war uns bewusst, dass es so sein mag.'
Erandui wartet auf die Einteilung der Gruppen und schaut erwartungsvoll in die Gesichter der versammelten Elben
Colgael: 'Wobei die Straße zu finden nicht schwer sein wird. Sollen wir auf der Straße selbst ... oder im Verborgenen des Waldes entlang der Straße gehen?''
Silanwen: 'Calvaros, geht ihr bitte mit Colgael.'
Silanwen: 'Talieneth mit Norliriel.'
Calvaros legt Tali eine Hand auf die Schulter
Calvaros: 'Mae'
Silanwen: 'Nun, Colgael... die Wahl ist die Eure.'
Colgael: 'Dann sollten wie die offene Straße meiden und uns in Deckung halten. Ich traue dem klaren Himmel nicht.'
Celeuil: 'Caun Colgael, ich stehe euch zu Diensten wenn ihr meiner bedürft'
Calvaros: 'So wie er unseren Freunden ein Segen ist, ist er es auch anderen Jägern'
Iowarthien blickt nach oben und mustert den klaren Himmel.
Dugal: 'Mein Schwert ist stets bereit, für dich zu streiten, alter Freund.'
Colgael: 'Die Einteilung obliegt den kampferfahreneren Conin, doch ich nehme Celeuil gerne mit.'
Celeuil salutiert vor Colgael.
Silanwen: 'Sucht Euch ein paar Gefährten aus. 6 bekommt jeder und einen habt Ihr bereits mit Calvaros.'
Colgael nickt Dugal freudig zu.
Silanwen: 'Gut, dann Celeuil, Dugal, Binx...'
Arandielle reibt sich an einer Narbe am linken Unterarm
Silanwen: 'Stellt euch bitte etwas zu Colgael. Damit ich den Überblick behalte.'
Fuinriell schmunzelt leicht
Colgael winkt Dugal zu.
Silanwen: 'Iowarthien noch...'
Erandui: 'Wir müssen zwar nicht wieder Rinder hüten nehme ich an, aber mein Bogen wird Celeuil’s Rücken freihalten so ihr es wünscht...'
Silanwen: 'Und Erandui.'
Colgael nickt Iowarthien zu.
Colgael nickt Calvaros zu.
Iowarthien lächelt.
Celeuil schmunzelt Erandui zu
Calvaros: 'Morwes meinte, Ihr habt Euch gar wacker geschlagen für Euren ersten Viehtrieb *zwinkert*'
Erandui nickt und gesellt sich freudig grinsend zu den anderen
Celeuil lacht.
Silanwen: 'Gut.'
Silanwen: 'Dann merkt euch eure Gefährten.'
Erandui knufft Celeuil leicht
Silanwen: 'Es sollen nicht weniger werden. Aber auch nicht mehr.'
Colgael: 'Mehr wäre sicherlich überraschend.'
Celeuil legt seinem Freund eine Hand auf die Schulter
Celeuil: 'gut zu wissen, dass ihr bei uns seid, mellon Erandui'
Silanwen: 'Ihr bleibt in der Nähe der Straße.'
Erandui zwinkert mit einem Schmunzeln gen Celeuil
Iowarthien nickt.
Silanwen: 'Aber seht auch auf den Hügel.'
Colgael nickt Silanwen zustimmend zu.
Erandui: 'Auch wenn wir diesmal keine Rinderherde vor uns hertreiben, stimmt’s?'
Silanwen: 'Erandui ist des Spurenlesens mächtig. Er wird Dir behilflich sein, Colgael.'
Colgael: 'Wir werden uns im Gebüsch zwischen Straße und Wald halten.'
Silanwen: 'Und er kann Rinder treiben.'
Colgael: 'Henion. ~ Ich verstehe.'
Celeuil: 'Gerade dann, brannon! Gerade dann.'
Silanwen: 'Vielleicht werden wir das brauchen.'
Silanwen grinst leicht.
Dugal: 'es gibt hier Rinder?'
Colgael: 'Eher Ziegen.'
Silanwen: 'Wer weiß...'
Fuinriell: 'Keiler sah ich, recht große sogar'
Erandui: 'Wer weiß, was noch so alles unter den alten Bäumen auf uns wartet, mein Freund *zwinkert grinsend*'
Silanwen: 'Ich bleibe vorne bei Norliriel zum Spurenlesen.'
Colgael: 'Keiler gibt es überall.'
Sidhril: 'Ziegen gibt es wohl eher im Süden, denn im Norden sah ich keine'
Celeuil: 'Verzeiht meine Unwissenheit, doch wenn wir dem Heer den Weg sichern sollen, müssten wir nicht auf der Straße bleiben? Das Heer wird doch wohl über die Straße marschieren?!'
Silanwen: 'Sidhril bildet den Abschluss bitte.'
Dugal: 'Nur nicht in Evendim ... hörte ich mal.'
Fuinriell: 'dann gehe ich mit Colgael'
Sidhril nickt zu Silanwen
Talieneth: 'Lithuilas sagte, es gäbe Ziegen hier, jedoch weiden sie eine Strecke fort von hier in einem Tal'
Norliriel: 'Dann gehe ich also mit Euch, Arandielle, Talieneth und Sidhril, ist es so, Silanwen?'
Silanwen: 'Nein, wir brauchen einen Schild bei uns.'
Colgael: 'Die Gefahr lauert eher im Wald, Celeuil, doch wir bleiben nahe an der Straße.'
Celeuil: 'Henion, caun'
Fuinriell: 'dann fehlt jemand in Colgael’s Gruppe'
Colgael: 'Heniog. ~ Du verstehst.'
Silanwen: 'Er hat Calvaros und Celeuil.'
Arandielle: 'Mein Schild ist leider nicht mehr einsatzbereit.....die Reparatur dauert....'
Sidhril: 'und Dugal...'
Dugal: 'Und mich ... *murmelt*'
Silanwen: 'Erandui als Bogenschützen und Spurenleser... Dugal... Iowarthien und Binx.'
Colgael: 'Ich sehe mit mir fünf hier stehen.'
Norliriel: 'Ich bin sicher brannon Dugal würde Colgael mit seinem Leben schützen falls nötig, und auch die anderen.'
Norliriel: 'Ich wäre sehr dankbar wenn Ihr uns die Ehre erweisen würdet uns zu begleiten, Caun Fuinriell.'
Erandui prüft noch mal kurz den griffbereiten Sitz von Bogen und Schwertern
Colgael: 'Calvaros kommt auch noch zu uns, dann sind wir sechs.'
Dugal stapft los, um sein Gepäck und seinen Schild zu holen
Colgael nickt Calvaros zustimmend zu.
Silanwen: 'Binx kommt ebenso noch zu euch. Ich will sie und Dugal nicht trennen.'
Fuinriell: '*lächelt leicht* natürlich, jedoch müsst ihr führen, ich kenne das Gelände nicht'
Silanwen: 'Ich bleibe vorn bei Norliriel. Ihr dann bitte in der Mitte, Fuinriell.'
Erandui: 'Unsere Pferde folgen uns wieder mit dem Haupttross?'
Silanwen: 'Sidhril geht zuletzt.'
Fuinriell nickt
Arandielle: 'Mae, dann werde ich die Elben hier unterstützen und euch folgen'
Silanwen: 'Ganz recht, Erandui.'
Celeuil nimmt Speer und Schild auf
Calvaros: 'Mae, Caun Colgael. Auch wenn mein Wissen von diesen Landen etwas eingerostet sein dürfte'
Colgael lächelt.
Colgael: 'Das wird sich gewiss schnell ändern, Calvaros.'
Silanwen: 'Gut. Dann... wären wir wohl so weit.'
Erandui: 'Gut, mein Marschgepäck trägt mein Pferd bereits, das macht uns dann das Vorankommen zu Fuß nur leichter'
Colgael winkt seine Gruppe näher heran.
Iowarthien blickt aufmerksam zu Colgael.
Erandui schaut aufmerksam zu Colgael
Silanwen: 'Es wird zuerst in Richtung Pembar gehen.'

Erzähler: 'Die Nacht hindurch herrschte Ruhe im Lager der Vorhut. Die Wachen meldeten keine Vorkommnisse und so kam der Morgen. Der Aufgegriffenen würde noch einige Stunden in Gwingris verbleiben, ehe eine Patrouille ihn nach Imladris eskortieren würde.'

Colgael: 'Aphado nin. ~ Folge mir.'
Dugal zieht die Kapuze über und folgt Colgael

Erzähler: 'Doch auch wenn äußerlich Ruhe herrschte, so war die Schlafesruhe des ein oder anderen von dunklen Gedanken und Vorahnungen überschattet gewesen.'[/b)

Sidhril schaut den anderen kurz nach
Calvaros ruft die Falken und schickt sie voraus
Arandielle prüft ihre Ausrüstung und zurrt lockere Teile fest
Erandui schaut dem Greifvogel nach und nickt gen Colgael

[b] Erzähler: 'Nachdem alle Vorbereitungen abgeschlossen waren, teilte sich die Vorhut erneut. Eine Gruppe ging entlang der Westgrenze nach Süden, und überwachte die rechte Flanke.'


Silanwen: 'Gut. Es geht gen Pembar. *setzt ihren Helm auf*'
Fuinriell: 'nun denn, Norliriel, ihr geht voran'
Gilharthad greift seinen Schild fester am Griff.
Silanwen: 'Dort...'
Colgael schaut Erandui an.
Dugal schaut in die Ferne.
Norliriel schaut in die Ferne.
Silanwen deutet voran.
Calvaros Hoch über ihnen fliegen die Falken.
Fuinriell: 'aufschließen, nicht trödeln'
Arandielle schaut in die Ferne.
Gilharthad schaut in die Ferne.
Silanwen: 'Er bewegt sich.'
Silanwen: 'Seht!'
Arandielle: 'Ah, ein wandelnder Baum'
Norliriel: 'Ma. Die Bäume sind unruhig.'
Sidhril: 'Sie sind erzürnt, ob der Gräueltaten, die an ihnen verübt worden sind'
Gilharthad: 'Was nichts Gutes bedeutet....'
Silanwen: 'Umgehen wir sie, soweit wir können.'
Fuinriell: 'umgeht ihn'
Silanwen: 'Ihr sagtet, es wäre ein Holzfällerlager nahe?'
Talieneth starrt den Baum entsetzt an
Norliriel: 'Ja.'
Sidhril: 'Ja es liegt auf unserem Weg'
Silanwen: 'Dort würde ich gerne zuerst hinsehen.'
Norliriel blickt achtsam umher.
Silanwen zeigt auf Krummer Hulsten.
Sidhril deutet nach vorne
Silanwen: 'Bleiben wir an der Felswand.'
Norliriel: 'Vorsicht... noch ein unruhiger gequälter Baum.'

Bild

Silanwen: 'Augen auf!'

Bild

Gilharthad: 'Ein Jammer, was hier mit den Bäumen geschieht.'
Silanwen: 'Noch schlimmer, was mit uns geschieht, kommen wir ihnen zu nahe.'

Bild

Norliriel: 'Torog!'
Gilharthad zeigt auf Hulstentroll-Krieger.
Silanwen: 'Voran, Fuinriell.'
Fuinriell: 'ich töte ihn'
Silanwen: 'Da vorne?'
Norliriel: 'Ja, dort ist das Lager.'
Silanwen späht nach Osten.
Silanwen: 'Sehen wir es uns an. Aber bleibt noch verborgen.'
Sidhril: 'deren Wachen verbergen sich in den Bäumen'
Arandielle: 'Mae, ich sehe es'
Fuinriell: 'Silanwen, auskundschaften'
Silanwen: 'Gewiss.'
Silanwen sieht sich um, blickt auch immer wieder auf den Boden.

Bild

Norliriel hält Abstand.
Fuinriell nickt
Sidhril: 'wie näherten uns jedoch von Westen her'

Erzähler: 'Die zweite Gruppe brach entlang des Weges gen Süden auf, und überwachte den Weg. Des Weiteren versuchten sie mögliche Stellen für Hinterhalte offen zu legen und zu sichern.'

Fuinriell: 'Einzeln vor'
Sidhril behält die Umgebung im Blick
Fuinriell sichert
Talieneth lauscht nach den Stimmen ihrer gefiederten Freunde in den Wipfeln
Fuinriell: 'Talieneth, vor'
Arandielle behält die Umgebung im Auge
Norliriel nickt knapp.
Gilharthad hockt sich hinter den Baum.
Fuinriell: 'Talieneth, vorrücken'
Silanwen: 'Wir gehen im Süden vorbei.'
Fuinriell: 'Mae'
Silanwen: 'Es ist etwa ein Dutzend Menschen.'

Erzähler: 'Die dritte Gruppe war dagegen für die Überwachung der linken Flanke eingeteilt. Ihr Weg würde sie in Richtung der Ruinen von Pembar führen. Mögliche Spuren suchend, warum der Feind so aktiv nach etwas Bestimmten zu suchen schien, aber auch um die Flanke zu sichern und möglichen Hinterhalten/Angriffen vorzubeugen.'

Norliriel bewegt sich durch die Schatten der Hulstbäume.
Silanwen: 'Herrje... folgt langsam, ich hole die beiden.'
Fuinriell winkt den anderen zu folgen
Silanwen winkt Fuinriell zu.
Norliriel: 'Verzeiht... in seinem Heimatland - oder dort wo es einst war - läuft jeder schneller. *lächelt*'
Norliriel: 'So wie Ihr in den Trollhöhen.'
Arandielle: 'Oder ich im Grünwald.....'
Silanwen: 'Wartet eben. Da ist etwas...'
Norliriel: 'Der Baum?'
Gilharthad: '*leise* noch ein wandelnder Baum'
Fuinriell: '*leicht ungehalten* Seid aufmerksamer, wir müssen zusammen bleiben. Das ist kein Ausflug in den Garten'
Silanwen tastet den Boden ab, brummt nachdenklich.
Arandielle späht Silanwen hinterher
Norliriel: 'Verzeiht, caun nîn.'

Erzähler: 'Waldtrolle durchstreifen den Waldstrich, doch waren sie nicht die einzigen, die sich im Schatten der Bäume bewegten.'

Norliriel: '*leise* Brennil Silanwen, was seht Ihr?'
Silanwen: 'Kommt eben in die Senke. Dort sind Spuren, die hier nicht sein dürften.'

Bild

Silanwen: 'Hier. *deutet auf den Boden* Könnt ihr mir das erklären?'
Silanwen sieht fragend zu Sidhril.
Fuinriell kniet nieder und untersucht die Spuren
Talieneth zeigt auf Krummer Hulsten.
Gilharthad betrachtet mit nachdenklicher Miene die Spuren am Boden.
Sidhril: 'Hm den Spuren zu folge war mindestens ein Pferd oder ein Pony dabei'
Silanwen: 'Ja... wie von einer Wandergruppe...'
Sidhril: 'Aber das hier... *deutet auf einen flachen Abdruck*'
Silanwen: 'Hm? Oh...'
Arandielle: 'Den tiefen Hufabdrücken nach schwer beladen'
Norliriel: 'Yrch fressen Ponys, wenn sie sie bekommen können. Doch ihre Fußspuren wären tiefer.'
Norliriel: 'Hart sind ihre Schritte.'
Gilharthad: 'Ein Packtier vielleicht?'
Silanwen: 'So scheint es.'
Fuinriell: 'meine bescheidenen Fähigkeiten lassen mich auf Menschen tippen'
Arandielle: 'Mae, das wäre denkbar'
Sidhril: 'Dort sind auch noch Stiefel *deutet links von den Hufspuren*'
Silanwen: 'Aber diese viel flacheren Spuren...'
Arandielle: 'Periannath vielleicht?'
Silanwen: 'Hier in Eregion?'

Bild

Arandielle: 'Aber was sollten Halblinge so weit im Süden tun?'

Erzähler: 'Es dauerte nicht lange, da fand eine der Gruppen Stiefelspuren westlich der Straße und folgte ihnen. Wenig später fanden sie wohl auch den Verursacher der Spuren. Ein toter Körper lag seltsam verkrümmt auf der Erde. Wer war er und was hatte er hier gesucht...'

Sidhril: 'oder gar ein Zwerg *untersucht die Spuren genauer*'
Gilharthad: 'Jedenfalls glaube ich nicht, dass die Spuren von Zwergen stammen. Dazu sind sie zu flach'
Arandielle: 'Obwohl, im Westen liegt das Südviertel des Auenlandes....'
Silanwen: 'Ja... Zwerge sind deutlich schwerer und tragen Stiefel.'
Arandielle: 'Vielleicht Pfeifenkraut-Händler.'
Sidhril: 'die Spuren führen jedoch in etwa in diese Richtung'
Sidhril deutet vor sich
Silanwen: 'Sie sind so flach das sie wohl von jemand recht leichtem gemacht wurden.'
Talieneth: 'Händler? Hier fernab der Wege?'
Norliriel: 'Ja. Diese Spuren stammen von jemand leichtem - einem Kind, oder in der Tat einem Halbling.'
Gilharthad: 'Barfüßige Kinder? Aber was sollten sie hier tun - es sei denn, sie wären verschleppt worden.'
Silanwen: 'Dann folgen wir der Spur.'
Fuinriell nickt
Norliriel: 'Ja... nur wer in Not ist würde in diesen Tagen mit Kindern reisen.'
Sidhril schaut nach oben durch das Blätterdach
Silanwen: 'Es sind keine Fluchtspuren. Als ob man... gemütlich wanderte.'
Arandielle: 'Nun, Langgrundblatt ist wohl bekannt...von daher....'
Norliriel presst nachdenklich die Lippen aufeinander.
Silanwen: 'Folgen wir ihnen.'
Arandielle: 'Mae, folgen wir den Spuren'
Silanwen: 'Sidhril, folgt den Spuren bitte.'
Silanwen: 'Das ist wohl die Hauptstraße.'
Norliriel: 'So ist es.'
Sidhril schaut ob die Spuren zum Weg führen
Norliriel: 'Hier geht es nach Pembar.'
Sidhril: 'Es wird etwas schwerer doch achtet auf den Wegesrand'

Erzähler: 'Nach erstem Beäugen der Leiche fiel auf, dass er Reitstiefel trug und wenig äußerlich mit den Stämmen des Südens gemein hatte. Ein Reittier war allerdings weit und breit nicht zu sehen...seltsames schien sich hier abgespielt zu haben...'

Sidhril: 'Hm'
Sidhril: 'sie führen wieder in den Wald'
Norliriel deutet nach vorne: 'Alae!'
Sidhril: 'ein Lager'
Norliriel: 'Ja, und seht nur!'
Norliriel: 'Das ist in der Tat ein Säckchen Pfeifenkraut.'
Fuinriell: 'hm ....'
Arandielle schnuppert......Langgrundblatt
Arandielle: 'Also doch Händler aus dem Südviertel ?'
Gilharthad tastet nach der Asche.
Norliriel: 'Entweder das, oder Wanderer die gerne rauchen - und von kleiner Gestalt sind.'
Sidhril: 'Sie riecht nicht mehr, also ist sie längst erkaltet'

Bild

Silanwen: 'Die würden nicht barfuß gehen...'
Gilharthad: 'Das Feuer ist schon lange erloschen, wer immer auch hier gerastet hat, ist schon längst weitergezogen.'
Silanwen: 'Ich denke, es waren wirklich Hobbits.'
Norliriel nickt Silanwen zustimmend zu.
Fuinriell: 'es scheint so, ja'
Arandielle: 'Mae'
Sidhril: 'Warum sollten sie sich in diese Gegend bewegen?''
Silanwen: 'Reiselust? Wer weiß...'
Arandielle: 'Das ist wiederum eine Frage, die auch mich beschäftigt...'
Gilharthad macht ein sehr nachdenkliches Gesicht.
Silanwen: 'Norliriel, Ihr sagtet Pembar wäre in der Nähe? Oder der Weg dorthin?'
Norliriel: 'Ja, so ist es.'
Fuinriell: 'wer kennt schon die Beweggründe des kleinen Volkes'
Norliriel zeigt auf etwas.
Silanwen: 'Gut...'
Talieneth: 'Hieß Pembar nicht die Ruine, wo die Orks sich hinwenden sollten?'
Norliriel: 'Ja.'
Silanwen: 'Ich fürchte, dieses Rätsel hier können wir nicht lösen... es scheint mir jedoch eine einfache Wandergruppe... mit welchem Ziel auch immer.'
Sidhril: 'Meint Ihr sie sind in ihre Richtung gewandert?''
Silanwen: 'Wir sollten uns nach Pembar wenden und dort nach Orks Ausschau halten.'
Fuinriell nickt Silanwen zu
Norliriel nickt Silanwen zu.
Gilharthad: 'Hoffentlich nicht. Sie könnten sich in ernsthafte Gefahr bringen.'
Sidhril: 'In welche Richtung liegt Pembar Norliriel?''
Norliriel zeigt auf etwas.
Arandielle: 'Könnt Ihr eventuell Spuren erkennen, die von hier weg führen?’
Norliriel: 'Dort entlang.'
Silanwen: 'Denn nicht irgendwelcher Hobbits wegen sind wir hier.'
Sidhril: 'also nach Nordosten'
Silanwen: 'Dort drüben ist der Weg.'
Norliriel: 'Ja.'
Norliriel: 'Doch sollten wir im Schatten der Bäume bleiben.'
Silanwen nickt.
Arandielle: 'Wir sollten allerdings nicht zu offen vorgehen, falls dort Yrch sein sollten....'

Bild

Silanwen späht nach vorn.
Arandielle zeigt auf Futtersuchender Keiler.
Silanwen: 'Nur ein Keiler. Sehen wir weiter.'
Arandielle: 'Da, einer von Colgael’s Keilern'
Arandielle grinst
Fuinriell: 'bleibt zusammen'
Sidhril: 'er züchtet Keiler?''

Erzähler: 'Jene Gruppe, die die linke Flanke decken sollte, klärte entlang ihres Weges einige Spuren auf, die zu einem kleineren Lager führten, das abseits des Weges wenig versteckt lag. Scheinbar hatte dort eine kleinere Gruppe gelagert. Die Spuren waren nicht mehr frisch, doch noch gut erkennbar. Worauf liessen diese neuen Spuren schließen? Und was sollten die schweren Stiefelabdrücke und Hufspuren in der Nähe des Lagers bedeuten...'

Silanwen: 'Er sieht ihm sogar ein wenig ähnlich. *lachend*'
Gilharthad lacht in sich hinein.
Norliriel schüttelt nur den Kopf.
Silanwen: 'Schhhh!'
Norliriel: 'Dort!'
Arandielle: 'Drachenbrut......'
Silanwen: 'Was machen diese Würmer nur hier?'
Gilharthad: 'Eine seltsame Kreatur!'
Fuinriell: 'Das gefällt mir nicht'
Silanwen: 'Talieneth? Könnt Ihr den Falken aussenden?'
Norliriel verzieht angeekelt das Gesicht beim Anblick des Wurms.
Sidhril: 'sie kriechen aus den nahen Bergen bis hierher'
Talieneth nickt leicht
Arandielle: 'Mir ebenso wenig....'
Talieneth ruft den Falken leise zu sich
Talieneth streicht kurz dem einen Falken über das Gefieder und wirft ihn dann in die Luft. Schnell entfernt sich das Tier in die gewünschte Richtung
Silanwen: 'Dort nach Osten.'
Silanwen: 'Ich will wissen, ob jemand in diesen Ruinen ist.'
Talieneth verharrt still und in sich versunken, ihre Lippen bewegen sich, doch die Worte bleiben unhörbar
Arandielle: 'Hadhodrond ist nicht fern. Doch habe ich nie gehört, dass dort Drachen hausen....'
Norliriel schaut in die Richtung in der ihre scharfen Augen bereits die Mauern Pembars sehen können - oder was von ihnen übrig ist.
Talieneth öffnet die Augen wieder
Sidhril hat sich hingehockt und beobachtet den Wurm aus der Ferne
Talieneth Eilig kehrt der Falke zurück, einen leisen Ruf ausstoßend
Sidhril schaut auf
Silanwen: 'Was sagt er?'
Sidhril lächelt leicht als sie den Falken erblickt
Arandielle späht gen Osten
Talieneth: 'Orks... und Würmer'
Silanwen: 'Orks und Würmer... vereint?'
Talieneth: 'Spitzen, die nach ihm greifen'
Fuinriell: 'Yrch UND Würmer? zusammen?'
Norliriel s Miene verfinstert sich.
Gilharthad: 'Was hat das zu bedeuten?'
Sidhril: 'Hm das erstaunt mich'
Talieneth: 'Sie sollten die Eier nicht anrühren... waren das nicht Gaerrits Worte...'
Norliriel: 'Entweder dulden die Würmer die Yrch, oder die Yrch... haben ein Weg gefunden sie sich dienstbar zu machen.'
Fuinriell: 'ich vermag kaum zu glauben, das dies Zufall wäre'
Silanwen: 'Sie haben Bögen oder Armbrüste.'
Norliriel: 'Keines davon wäre gut.'
Silanwen: 'Eier...'
Silanwen: 'Züchten sie hier Würmer?'
Norliriel: 'Das müssen wir wohl befürchten.'
Fuinriell: 'ich vermag es nicht zu sagen, nur weiß ich, dass dies ungewöhnlich ist'
Silanwen: 'Es wäre schrecklich... aber auch nicht weiter verwunderlich. Beide stehen im Dienste des Feindes.'
Norliriel: 'Oder zumindest schützen sie ihren Brutplatz.'
Silanwen nickt sachte.

Erzähler: 'Vorsichtig verfolgten die Elben die Spuren eines zweiten, eines stillen Beobachters, die hinauf zu einem düsteren Eingang führten. Doch was verbarg sich hinter der Bosheit, die sie dort spürten'

Silanwen: 'Ich will näher heran.'

Bild

Silanwen: 'Wir müssen mehr erfahren.'
Fuinriell: 'aber nicht alle'
Fuinriell: 'Sidhril, Silanwen, ihr kundschaftet, der Rest bleibt hier ... vorerst'
Silanwen: 'Gewiss.'
Norliriel nickt ernst.
Arandielle: 'Mae, Caun'
Silanwen: 'Es wird ein wenig dauern.'
Sidhril vernimmt die Worte und begibt sich an Silanwen’s Seite

Erzähler: 'So düster wie der Eingang erschien den Elben auch die Höhle selbst. Einzelne düstere Gedanken regten sich bei dem ein und anderen. Wurden sie durch etwas in der Höhle verursacht oder lag es an etwas, dass die Elben mitführten...'

Fuinriell: 'Wenn euch Gefahr droht, so ruft und wir kommen'
Norliriel macht keine Anstalten, die Entscheidung der Conin in Frage zu stellen, doch merkt man ihr die Sorge um Silanwen und Sidhril an.
Silanwen: 'Gewiss. Talieneth, lasst den Falken kreisen. Wenn Ihr denkt, er ist dort in relativer Sicherheit.'
Silanwen: 'Er soll zu Euch zurückkehren, wenn wir in Gefahr sind. Einen Feuerpfeil haben wir ebenso dabei.'
Fuinriell nickt
Silanwen: 'Kocht Tee. *lachend*'
Fuinriell: 'untersteht euch'
Silanwen: 'Sehen wir, Sidhril. *zieht die Kapuze ins Gesicht*'
Sidhril: 'wir werden uns eilen'
Norliriel: 'Oh das werde ich - und zwar nach Calendis' Rezept, falls Euch etwas geschieht!'
Talieneth sendet den beunruhigten Falken erneut aus, kaum sichtbar fliegt er über den beiden Elbinnen

Bild

Fuinriell: 'Arandielle, sichert die Umgebung'
Arandielle nickt
Talieneth blickt abwesend in die Richtung, wohin alle verschwunden sind
Arandielle späht gen Nordwesten
Fuinriell: 'achtet auf Zeichen, wir müssen notfalls schnell sein'
Arandielle: 'Alles ruhig, Caun'
Arandielle: 'Gehe wieder meine Runde'
Fuinriell nickt und schaut weiter gen Osten
Norliriel schaut mit stiller Wachsamkeit in die Richtung, in die Silanwen und Sidhril gegangen sind.
Fuinriell: '*leise* das ihr mir die Augen aufhaltet'
Gilharthad nickt verstehend.
Talieneth öffnet die halbgeschlossenen in die Ferne gerichteten Augen kaum weiter
Gilharthad beobachtet misstrauisch die Bewegungen des Wurms. Er scheint sich aber nur in einem kleinen Radius zu bewegen.
Norliriel wartet weiter, still und wachsam.
Fuinriell schaut weiter fast unbeweglich gen Osten
Fuinriell: 'Gilharthad, löst Arandielle ab'
Gilharthad: 'Mae'
Arandielle: 'Ein Crebain-Spion aus Dunland'
Fuinriell: 'einer?'
Arandielle: 'Aber habe ihn schnell erlegt'
Arandielle: 'Einer, mae'
Fuinriell: 'gut gemacht'

Bild

Fuinriell: '*leise* keine Nachrichten sind gute Nachrichten, sie wurden nicht entdeckt, zumindest bisher nicht'
Norliriel: '*leise* Und wenn man sie gefangen genommen hat?'
Norliriel: 'Ehe sie uns warnen konnten?'
Fuinriell: 'ich bin fest überzeugt, dass Silanwen dies stets gelingt und vergesst den Falken nicht'
Norliriel nickt.
Durch Gilharthad besiegt: Pickende Dunkel-Schwinge.
Fuinriell: '*leise* ich weiß, dass ihr alle keine reinen Maethyr seid, aber habt vertrauen'
Arandielle blickt in Richtung der Späher.....besorgt

Erzähler: 'Nach kurzem Zögern drangen sie in die Höhle ein und erforschten sie so gut es ging...was jedoch genau in ihr geschah, dass mag zu einem späteren Zeitpunkt am gemeinsamen Lagerfeuer aufgeklärt werden. Schließlich kehrten sie aus der Dunkelheit zurück. Rasch verließen die Elben wieder die dunkle Höhle. Eilig legten sie falsche Spuren, um ein Bündnis zwischen den Trollen und den Fremden aus dem Norden zu verhindern oder zumindest zu erschweren. Danach eilten sie rasch weiter, denn nicht folgenlos war der Kampf gewesen. Ein Raunen fuhr durch die Bäume um sie herum, ein böses Flüstern, das von Wipfel zu Wipfel sprang, von dunklem Schatten zu dunklem Schatten im Unterholz'

Talieneth hört einen leisen Ruf eines kleinen Falkens über ihnen
Fuinriell schaut nach oben, dann zu Talieneth
Talieneth: 'Alles in Ordnung'
Norliriel schaut Talieneth an.
Silanwen: 'Es ist so, wie wir dachten.'
Fuinriell: 'ah, wir befürchteten schon schlimmes'
Silanwen: 'Bleibt'
Norliriel blickt Silanwen an.
Silanwen: 'Nein uns geht es gut.'
Fuinriell: 'Die Yrch haben die Würmer gezähmt?'
Silanwen: 'Aber die Orks bewachen Eier. Eine ganze Brutstätte wohl. *sieht zu Sidhril*'
Sidhril nickt nur leicht, schaut sich aber dennoch um, als würde sie befürchten verfolgt zu werden
Talieneth streckt den Arm aus und lässt den Falken aufreiten. Dann reicht sie ihm eine Belohnung
Sidhril: 'Ich sah Nester von Eiern'
Norliriel s Lippen kringeln sich vor Abscheu bei dem Bericht.
Sidhril: 'sie wurden bewacht von diesen Halborks'
Fuinriell: 'mehrere?'
Fuinriell: 'Wie viele Eier ungefähr?'
Silanwen: 'Es ist bestimmt ein Dutzend. Wenn nicht mehr. Aber sie sind nicht sehr wachsam.'
Sidhril: 'eines befindet sich außerhalb der Gemäuer an der Südostseite'
Sidhril: 'ein Nest meine ich'
Silanwen: 'Eier... nun... von meiner Position sah ich keines. Aber Sidhril...'
Norliriel: 'Könnten wir vielleicht... wäre es möglich die Eier zu zerstören, oder ein zu großes Wagnis?'
Fuinriell: 'ein Dutzend Halborks?'
Silanwen: 'Dafür habe ich einen recht kräftigen Halbork gesehen, der von einem Wurm verfolgt wurde, als sei der Ork sein Herr.'
Silanwen nickt zu Fuinriell.
Silanwen: 'Ja, ich würde sie angreifen und die Eier vernichten.'
Fuinriell: 'nun, dann bereiten wir dem Spuk ein Ende'
Silanwen: 'Wir können wohl die Hälfte töten, ehe sie überhaupt wissen das sie angegriffen werden.'
Sidhril: 'Doch seht Euch vor'
Norliriel: 'Es würde ihr Pläne zumindest verzögern.'
Sidhril: 'die Kundschafter haben wache Augen und auch Warge habe ich gesehen'
Fuinriell: 'wir töten die Yrch und die Würmer, zerschlagen die Brut'
Silanwen: 'Die Spuren der Reisegruppe fand Sidhril ebenso.'
Sidhril: 'Meint Ihr dieses Wurm, der dem Halbork gefolgt ist, ist der Anführer eines Art Rudels?'
Silanwen: 'Im Süden der Ruine. Und sie führte wohl zum Caradhras hinauf.'
Silanwen: 'Ich denke es, ja.'
Sidhril: 'Das würde erklären, wenn sie den Halborks allesamt folgen'
Fuinriell: 'der stirbt als erstes mit dem Wurm, vieleicht zerfällt dies Bündnis dann'
Sidhril nickt gen Fuinriell
Talieneth: 'Meint Ihr, diesem gehört die Schuppe?'
Silanwen: 'Möglich wäre es.'
Norliriel: 'Ja, wenn wir ihnen zeigen würden dass die Halborks sie nicht schützen können... und auch umgekehrt.'
Fuinriell: 'Es wäre gut möglich'
Silanwen: 'Wir können die Ruine im Süden umgehen. Und dann nach Norden hineinstoßen.'
Gilharthad: 'Das klingt nach einem guten Plan'
Sidhril: 'die Spuren waren die gleichen wie jene vorhin'
Silanwen: 'Der Anführer ist aber wohl vor dem Westtor. Ich sah ihn dort.'
Fuinriell: 'dann teilen wir uns auf'
Silanwen: 'Und nehmen sie zwischen uns. Wir müssen nur mit den Bögen aufpassen.'
Fuinriell: 'Sidhril und ich werden den Anführer töten der Rest wird direkt in die Ruinen einfallen'
Silanwen: 'Gut.'
Sidhril nimmt kurz ihren Bogen zur Hand und schultert ihn dann erneut
Silanwen: 'Der Weg, den wir kamen war recht gut verborgen.'
Norliriel blickt das Ziel brennend kalt an.
Fuinriell: 'Talieneth, ihr werdet euch ein wenig im Hintergrund halten und notfalls den Falken zu den anderen schicken, sollte der Kampf eine schlechte Wendung erfahren'
Talieneth: 'Das werde ich *aufsehend, besorgt*'
Fuinriell: 'überprüft eure Waffen'
Gilharthad nickt leicht.
Silanwen nickt und prüft die Spannung der Bogensehne.
Silanwen nickt zufrieden und zieht die Schwerter aus den Scheiden, überprüft sie ebenso kurz, nickt dann.
Talieneth kontrolliert ihre Messer und den Bogen
Gilharthad berührt leicht die Klinge seines Schwerts mit der Daumeninnenfläche und nickt zufrieden.
Silanwen: 'Gut. Sidhril, ihr geht vor. Die anderen folgen.'
Norliriel nimmt einen scharf geschliffenen Meißel und zieht ihn prüfend über ihre Handfläche, nickt dann grimmig.
Gilharthad grüßt Lothuilos.
Sidhril: 'Mae'
Fuinriell: 'auf geht’s!'
Sidhril: 'Links! Vorsicht!'
Fuinriell: 'Tötet den Wurm'
Silanwen: 'Es kommen noch genügend.'
Silanwen: 'Weiter.'
Silanwen: 'Hier.'
Silanwen winkt Sidhril zu.
Sidhril nutzt den Fels als Deckung
Silanwen: 'Hier sollten wir uns teilen.'
Silanwen: 'Der Anführer ist gleich vor dem Tor.'
Silanwen: 'Und ich führe die anderen noch etwa nach Osten.'
Fuinriell: '*leise* Sidhril, wo ist der Halbork mit dem Wurm?'
Sidhril: 'Das ist genau nördlich von hier'
Silanwen: 'Dort vorn. Vor dem Westtor.'
Norliriel: 'Mögen die Valar eure Hände führen.'
Sidhril: 'Ja doch sehe ich jetzt gerade nicht'
Sidhril: 'wo er sein könnte'
Fuinriell: 'gut, dann gehen wir, der Rest wartet eine kleine Weile und ihr stürmt, wenn wir angreifen'
Silanwen: 'Gut.'
Silanwen: 'Kommt alle bis auf Sidhril und Fuinriell.'
Fuinriell: 'sobald die Yrch sich uns zuwenden'

Bild

Sidhril deutet auf Halbork-Wächter

Bild

Sidhril: 'dort vorne kommt er, er ist jetzt hinter dem Gebüsch'
Fuinriell: '*leise*gut'
Sidhril: 'er ist gerade hinein'
Silanwen wartet gespannt und spitzt die Ohren.
Fuinriell: 'dann näher ran'
Talieneth schickt den Falken hinauf zu einem nahen Baum, wo er im Schutze der Blätter abwartet. Der andere kreist hoch über ihnen
Fuinriell: 'hinterher'
Sidhril: 'er entfernt sich'

Erzähler: 'Während die Gruppe auf der rechten Flanke den weitesten Weg aufwies, erreichte die zweite Gruppe schlussendlich Echad Eregion, ihr Zwischenziel. Von den anderen Gruppen sahen sie noch niemanden und so stellten sie Wachen auf und warteten auf deren Eintreffen. Im Schutze der alten Ruine vermochten sie inne zu halten und den Verletzten zu versorgen'

Fuinriell: 'hinein'
Gilharthad schlägt mit der Klinge auf das Gelege.
Fuinriell: 'sucht die Eier und zerstört sie ... alle'
Silanwen: 'Sucht noch nach Eiern.'
Gilharthad schlägt mit der Klinge auf das Gelege.
Silanwen zertritt die Eier.
Norliriel tritt auf die Eier, und wischt sich dann angeekelt die Stiefel am Gras ab.
Gilharthad schlägt mit der Klinge auf das Gelege.
Fuinriell stößt ihren Speer vor und zerstört das Gelege
Silanwen: 'Rückzug!'
Talieneth sucht, ob sich weitere Eier zwischen den Steinen und unter den Büschen verbergen
Sidhril tritt mit ihren Stiefeln hinein
Fuinriell: 'sammeln und abrücken, gen Süden'
Silanwen: 'Alle unverletzt?'
Fuinriell: 'Jemand verwundet?'
Norliriel: 'Ich bin unversehrt.'
Silanwen: 'Gut.'
Sidhril: 'Nein, nur verschmutze Stiefel sind zu beklagen'
Fuinriell: 'gut, dann Abmarsch'
Gilharthad schaut an sich herunter und bemerkt seine verdreckten Stiefel. Er verzieht angeekelt das Gesicht.
Talieneth nickt, stumm zu der Ruine zurückblickend
Silanwen: 'Nehmen wir den möglichst direkten Weg.'
Silanwen: 'Aber achtet auf die Warge'
Silanwen: 'Rasch!'
Talieneth Auf ihren Ruf folgen beide Falken den Elben nach
Silanwen: 'Es ist nicht mehr weit, wenn ich mich recht erinnere.'
Silanwen: 'Nicht die Luchse!'
Silanwen: 'Da vorne ist es!'
Sidhril schaut in die Ferne.
Fuinriell: 'Gibt es nur Ruinen in diesen Landen?'
Silanwen: 'Gewiss.'
Silanwen: 'Da, der Feuerschein.'
Fuinriell nickt
Norliriel: '*zu Fuinriell* Ja, seit SEINE Horden hier gewütet haben.'
Talieneth sieht die schattenhaften Gestalten der Luchse durch das Gras schleichen und lächelt.
Gilharthad: 'Und dennoch kann ich seine Schönheit erahnen'
Fuinriell: 'Sidhril'
Sidhril: 'Caun?'
Fuinriell: 'kommt, wir nehmen den Keiler mit, er wird ein gutes Mal abgeben'
Sidhril: 'Mhm ja warum auch nicht'
Fuinriell: 'Wir schneiden die besten Teile heraus'
Lothuilos grüßt jedermann.
Sidhril schulter den Bogen und hebt die leblosen Hinterläufe des Keilers an
Talieneth grüßt ihren Vater freudig
Sidhril: 'Lasst uns das näher am Lager machen'
Sidhril: 'wir locken sonst noch Wölfe an'
Fuinriell packt den vorderen Teil und hebt an
Fuinriell: 'ihr habt Recht'
Sidhril: 'oder Luchse...'
Talieneth senkt beschämt den Blick
Erandui winkt zu Begrüßung zu den Ankommenden herüber
Calvaros lächelt, dankend, zu Silanwen
Sidhril trägt einen Keiler mit Fuinriell’s Hilfe heran
Silanwen: 'Platz für den Keiler.'
Colgael: 'Aiya! Silanwen, was bringt ihr uns da?''
Fuinriell: 'so, hier haben wir einen Keiler, frisch erlegt* lässt ihn fallen* wir jagen, ihr bratet'
Silanwen: 'Keiler! Ganz frisch!'
Norliriel nickt.
Silanwen: 'Köche zu mir! *lachend*'
Colgael: 'So seid umso mehr willkommen, Freunde!'
Calvaros: 'Brennil Iowarthien und eine Heilerin von hier haben sich um sie gekümmert, so schien mir. Ich habe die Elben hier gewarnt, dass sie in nächster Zeit damit rechnen müssen, dass die Trolle eventuell Reisende angreifen'
Celeuil verzieht leicht das Gesicht
Sidhril: 'Nun noch ist er nicht kochfertig'
Sidhril: 'die Borsten verdauen sich schwer'
Silanwen: 'Gewiss. Die Halborks, die mit den Würmern paktierten sind nicht mehr.'
Norliriel: 'Nun, ich kann nicht nur kochen, auch zerlegen.'
Silanwen: 'Wir erschossen viele ehe sie merkten, das sie angegriffen wurden.'
Fuinriell: 'Norliriel, dann sei der Keiler euer*lacht*'
Calvaros: 'Das sind gute Nachrichten.'
Dugal setzt sich hin.
Colgael lächelt zu Dugal und:
Iowarthien blickt vom Feuer auf
Silanwen: 'Aber kommt. Nehmen wir den Keiler mit.'
Norliriel: 'So reicht mir denn ein Messer, mit bloßen Händen kann ich ihn nicht häuten.'
Silanwen packt sich einen Keilerfuss.
Fuinriell: 'Worauf immer dieses seltsame Bündnis basierte, es ist nicht mehr'
Silanwen: 'Helft ihr mir oder steht ihr nur da?'
Colgael lässt die Harfe sinken.
Celeuil trägt nun seinen linken Arm in einer Schlinge. Brennil Hwethloth sagte ihm er solle ihn nun schonen
Norliriel greift sich ebenfalls einen Keilerfuss.
Fuinriell zieht ihr Jagdmesser und reicht es Norliriel
Gilharthad zollt Colgael Beifall.
Calvaros: 'Hoffen wir, dass die Taten dieser Nacht ihr Ziel erreichten'
Norliriel nimmt das Messer mit der anderen Hand.
Sidhril: 'Nur zu *lächelt und begibt sich dann etwas abseits um ihre Stiefel ein wenig vom Dreck zu reinigen*'
Colgael: 'Braucht ihr Hilfe, Silanwen?'
Erandui kramt einen Apfel hervor und beißt ab
Fuinriell packt dann beim Keiler mit an
Calvaros: 'Wo wollt Ihr ihn hintragen?'
Silanwen: 'Norliriel wehrt sich noch etwas! Aber ihre Borsten haben wir bald!'
Silanwen lacht leise.
Colgael lacht laut auf.
Talieneth macht etwas Platz
Fuinriell: 'ich denke, zerlegen sollten wir ihn hier am Rand'
Silanwen zwinkert neckend zu Norliriel.
Celeuil schmunzelt schwach
Silanwen: 'Gewiss.'
Norliriel: 'Ja, aber tun wir ihn etwas beiseite, damit wir nicht den Eingang blockieren.'
Silanwen schleift den Keiler etwas.
Fuinriell: 'hier wäre ein guter Ort'
Silanwen: 'Gewiss.'
Colgael: 'Willkommen im Echad Eregion. Mein Herz ist erfreut, euch zu sehen.'
Norliriel niederknien nimmt das große Messer und macht sich daran dem Keiler das Borstenfell abzuziehen.
Talieneth lässt die Falken ihren Schlafplatz wählen
Norliriel kniet neben dem Keiler, eifrig am Werk.
Sidhril: 'Ich sehe Euch ist es gut ergangen oder gab es unerwartete Begegnungen?''
Fuinriell schaut interessiert zu
Fuinriell: 'Ah nun ich hoffe, alles lief glatt in eurer Gruppe?’
Skalodir: '...Aule zum Gruß *leicht hüstelt*'
Colgael: 'Ja und nein ... ein Rätsel nach dem anderen, doch wir haben gutes zu berichten, was Celeuil uns mit einer Wunde erkaufte.'
Silanwen: 'Ich sehe eben nach Celeuil.'
Fuinriell: 'wie schlimm ist es?'
Sidhril: 'Ist hier noch Platz am Feuer?''
Colgael: 'Er ist hier in guten Händen und er wurde auf dem Weg hierher gut versorgt.'
Norliriel schlitzt den Keilerbauch auf und entfernt die Eingeweide, diese beiseite legend.
Talieneth: 'Mae govannen *leise, den Kopf leicht schief gelegt*'
Colgael: 'Iowarthien sorgte um ihn.'
Fuinriell nickt
Silanwen grüßt Skalodir.
Sidhril setzt sich zu Erandui
Norliriel zerteilt dann den Keiler grob.
Fuinriell: 'so ist die Wunde nicht so schlimm?'
Calvaros: 'Für eine Zeit wird er sich wohl schonen müssen'
Colgael: 'Der Schildarm ist geschwächt.'
Norliriel erhebt sich dann, und reinigt das Messer und ihre Hände.
Fuinriell schaut etwas erleichtert
Silanwen lächelt Skalodir kurz zu, betrachtet dann Celeuil.
Colgael: 'Es scheint, wir konnten falsche Spuren legen. Die Olog im Wald müssen nun davon ausgehen, dass Sterbliche sie gejagt haben.'
Skalodir: 'nun ... ich wünsch euch alle sichere Wege ...'
Iowarthien nickt.
Fuinriell: 'ein weiser Plan'
Silanwen macht eine tiefe Verbeugung vor: Skalodir.
Sidhril schenkt ihm ein Lächeln
Talieneth sucht sich einen freien Platz, den Zwerg betrachtend
Colgael: 'Calvaros Plan, wie ich gerne zugebe. Denn wir fanden Spuren von Sterblichen, welche die Olog beobachteten.'
Fuinriell: 'diese Mühe blieb uns erspart, die Yrch und Würmer töteten wir alle'
Colgael: 'Und eine Höhle, ein wahres Trollnest.'
Talieneth setzt sich hin.
Colgael: 'Oh, das sind gute Neuigkeiten. Das hielt euch also auf.'
Fuinriell nickt
Colgael: 'Henion. ~ Ich verstehe.'
Fuinriell: 'Die Ruinen Pembars liegen nun wieder im Schlaf der Jahre'
Colgael: 'Und ich dachte schon wir seien spät.'
Colgael: 'Pembar? Das war einst ein schöner Ort. Ein großes Landhaus.'
Norliriel lauscht kurz Colgael’s Bericht, geht dann aber doch um Kräuter und ein Glas Honigmarinade aus Binxens Vorrat zu holen.
Fuinriell: 'nun war es ein Gelege der Würmer mit Halborks als Bewachung'
Colgael: 'Halborks? Und Anlug?''
Calvaros: 'Wenn welche von dort entkommen sind, laufen sie eventuell den wütenden Trollen in die Arme'
Norliriel: 'Wer mit nichts anderem beschäftigt ist möge mir bitte helfen die Keilerstücke herbeizutragen?'
Fuinriell nickt
Norliriel bereitet sich eine saubere Arbeitsfläche.
Fuinriell: 'ein Wurm folgte einem Halbork wie ein dressierter Hund'
Colgael: 'Ich wundere mich, was nur in diesem Land vorgeht.'
Colgael: 'Gerin u-naw. ~ Ich habe keine Idee.'
Iowarthien nickt.
Norliriel trägt selbst ebenfalls ein paar Stücke Keiler.
Fuinriell: 'ich auch mein Freund, aber was es auch ist, dieser Teil geht nicht auf'
Talieneth: 'Wobei kann ich Euch zur Hand gehen?'
Norliriel: 'Bringt mir einfach das Fleisch.'
Colgael: 'Reiter die Trolle auskundschaften, Würmer die Halborks hinterherlaufen...'
Silanwen spricht leise mit Rochdur und lässt sich einen Eimer Wasser reichen, macht sich dann daran ihre Stiefel zu säubern.
Colgael: 'Die Huorns des Waldes sind ebenfalls erwacht.'
Fuinriell: 'Vergessen wir nicht die Angmarim'
Erandui: 'Ist noch Fleisch zum hereintragen da?'
Talieneth nimmt einen Teil deszurecht geschnittenen Fleisches auf und bringt es nach drinnen
Norliriel: 'Nur ein Stück.'
Colgael: 'Angmarim?''
Fuinriell: 'ich glaube sie ist die treibende Kraft hinter all dem hier'
Erandui: 'Gut ich hohle es gleich'
Iowarthien schmunzelt.
Colgael: 'Dann ist der Arm des grausamen Königs wahrlich lang geworden, wenn er bis hier her reicht.'
Fuinriell: 'die Frau mit dem Eisbären, die wir schon in Evendim sahen, sie ist hier in diesen Landen'
Calvaros: 'Doch was ist ihr Ziel?'
Colgael: 'Henion. ~ Ich verstehe.'
Norliriel reibt die Keilerstücke mit Kräutern ein und bestreicht sie mit der Marinade.
Colgael: 'Es gibt nicht viel in diesem Land, was noch von bedeutendem Wert sein mag ...'
Silanwen verstaut ihre Waffen in einem der Zelte.
Fuinriell: '*zu Calvaros* wenn wir das wüssten ...'
Erandui nimmt das letzte Stück vom Keiler und trägt es ins Lager
Sidhril nimmt ihren Bogen von den Schultern und legt ihn zur Seite
Talieneth beobachtet sie und legt das Fleisch das sie trägt auf eine freie Stelle.
Colgael: 'Und noch weniger, was so einen weiten Weg lohnen würde.'
Erandui: 'Wohin mit dem Keilerstück?'
Norliriel: 'Hier, legt es zu den Anderen.'
Lothuilos lauscht still und aufmerksam dem Gespräch.
Erandui kniet vor Fuinriell nieder.
Norliriel macht sich weiter an den Keilerstücken zu schaffen, dabei leise singend wie es ihre Art ist.
Fuinriell: 'es scheint als sammeln sie ihre Kräfte für irgendetwas Großes'
Erandui: 'legt das Fleisch zu den anderen Stücke'
Talieneth holt noch etwas
Fuinriell: 'ein Angriff auf die Minen der Zwerge vieleicht?'
Colgael lacht bitter.
Norliriel: 'Nun bringt mir einen sauberen Ast der sich als Bratspieß eignet.'
Calvaros: 'Möglich, vielleicht suchen sie deshalb Bündnisse zu schließen.'
Colgael: 'Kaum etwas vermag heutzutage noch dieses Land treffen, was grösser ist als das, was einst dieses Land traf und zerstörte.'
Colgael: 'Doch auch wir sind kleiner geworden.'
Calvaros: 'Selbst verfallen und verlassen sind die Minen kaum eine leichte Beute'
Fuinriell: 'oder sie wenden sich gen Rohan. Sie sind weit genug entfernt um nicht von dort bemerkt zu werden, ehe sie losmarschieren'
Erandui sucht in den Büschen um das Lager nach einem geeigneten Bratspieß
Colgael: 'Und so buddeln wir in dem Müll der vergangenen Zeitalter auf der Suche nach geringen Stückchen Macht.'
Dugal schaut zu Iowarthien...
Talieneth: 'Kann ich Euch sonst noch helfen?'
Colgael: 'Rohan? Dies liegt noch weit gen Süden von hier.'
Calvaros: 'Auch das wäre möglich, doch kaum weniger besorgniserregend'
Fuinriell: 'aber was auch immer es sei, ich glaube, wir sahen sie nicht zum letzten Mal'
Colgael: 'Noch jenseits des wüsten Enedwaiths.'
Erandui schält von einem langen, geraden, kräftigen Ast die Rinde und begutachtet ihn kurz bevor er ihn zu Norliriel bringt
Norliriel: 'Nun, ihr könnt Beeren sammeln, doch entfernt Euch nicht weit vom Lager.'
Colgael: 'Thand. ~ Das ist wahr.'
Colgael: 'Guren be hen. ~ Mein Herz stimmt dem zu.'
Talieneth: 'Das werde ich gerne tun. *lächelt* Habt keine Sorge'
Talieneth nimmt ihr Messer wieder auf und steckt es in den Gürtel
Fuinriell: 'Gern würde ich den Tûr um Rat ersuchen, er mag neue Informationen haben'
Colgael: 'Wir sollten vielleicht den Spieß umdrehen und diese Frau jagen, anstatt dass sie uns auf den Fersen bleibt.'
Norliriel: 'Le hannon. *nimmt den Spieß und reiht das Fleisch darauf auf.'
Erandui zeigt den geschälten Ast
Colgael nickt Fuinriell zustimmend zu.
Silanwen schmunzelt.
Norliriel: 'So etwas unreines würde ich nicht essen wollen, brennil Silanwen.'
Calvaros: 'Sie wurde im Holzfällerlager erwartet, doch die Späher berichteten nicht von ihrer Ankunft'
Silanwen lässt sich nieder.
Colgael blickt in das Lager und schmunzelt.
Colgael: 'Immerhin haben die Krieger ihren Humor nicht verloren, und ihre Hoffnung.'
Fuinriell: 'ich weiß nicht, ob wir ihr gewachsen sind, sie ist keine gewöhnliche Dienerin des Feindes, soviel wissen wir'
Colgael: 'Im Holzfällerlager bei Gwingris?'
Norliriel hängt den fertigen Spieß über das Lagerfeuer.
Fuinriell nickt
Colgael: 'Auch wir sind nicht gewöhnlich, in einigen von uns gibt es noch Macht von einst.'
Calvaros: 'Ja, dort wo wir die Reiter zurückließen.'
Colgael reibt sich nachdenklich das Kinn.
Talieneth geht suchend umher, die Büsche mit prüfendem Blick absuchend
Colgael: 'Was hat sie abgehalten, dort zu erscheinen?'
Fuinriell: 'Sie mag von uns erfahren haben und es vorgezogen haben fern zu bleiben'
Colgael: 'Dann hat sie scharfe Augen.'
Erandui setzt sich hin.
Calvaros: 'Wer vermag das zu sagen. Gaerrits Worte über die Späher bei den Trollen scheinen wahr gewesen zu sein. Und so zweifele ich nicht an den anderen'
Colgael nickt Calvaros zustimmend zu.
Norliriel sammelt ebenfalls Beeren von den Sträuchern sobald sie überzeugt ist, das Fleisch ein wenig allein lassen zu können.
Fuinriell nickt Calvaros zu
Colgael: 'Seine Worte konnten wir bestätigen.'
Norliriel bleibt jedoch stets dicht beim Lager.
Fuinriell: 'er hatte keinen Grund uns anzulügen, so dachte ich mir schon, dass er wahr spricht'
Calvaros: 'Bevor ich ihn mit den Kundschaftern gen Thorenhad in die Obhut von Herrn Elronds Söhnen schickte berichtete er noch von einem Boten, der vor seiner Flucht ausgesandt worden war.'
Fuinriell: 'wusste er wohin?'
Norliriel holt sich eine Schale mit Wasser, und säubert die Beeren.
Norliriel nimmt sich dann einen Topf - offensichtlich ist es ihre Absicht, aus den Beeren eine Sauce als Beigabe zum Keiler zu kochen.
Sidhril nickt lächelnd zu Silanwen
Calvaros: 'Einem gefiederten Boten, der in die eisigen Höhen im Norden entsandt wurde. Mit einer Botschaft zu einem der dort nach der Nadel suchen solle und den Steintafeln.'
Erandui lauscht den verschiedenen Berichten am Feuer mit Interesse
Fuinriell: 'das klingt, als suchen sie wissen in diesen Landen'
Fuinriell: 'aber dafür sind sie zu massiert aufgetreten'
Calvaros: 'Wissen, von dem sie vielleicht annehmen, das es noch immer geschützt ist?.'
Norliriel kocht die Beeren mit etwas Wasser und aromatischen Kräutern.
Fuinriell: 'hm ... was soll dann dieses Bündnis der Yrch mit den Würmern?'
Calvaros: 'Ich weiß es nicht.'
Erandui schnuppert in Richtung von Norliriels Töpfen
Ranathalion tätschelt noch einmal den Hals der Stute und hält ihr die offene Hand vor die Nüstern ehe er sich zu den anderen gesellt
Iowarthien nickt nachdenklich.
Fuinriell: 'Das Bild ist nicht stimmig'
Ranathalion setzt sich zu den anderen in die Runde
Calvaros: 'Vielleicht helfen uns die Dinge weiter, die Gaerrit sich ausgeliehen hat'
Norliriel wehrt Eranduis neugierigen Blick mit einer Handbewegung ab, Topf und Fleisch achtsam überwachend.
Talieneth bemüht sich die wilden Tiere nicht auf ihrer Jagd zu stören, während sie die Beerenbüsche aufsucht
Fuinriell: 'hm, dieses Holzstück des Toten passt dort auch hinzu'
Silanwen wirkt kurz etwas abwesend.
Norliriel dreht den Bratspieß von Zeit zu Zeit.
Calvaros: '*nickt* Nur waren die Trolle wohl die falschen. Und hoffen wir, dass die hier... keine Bündnisse mehr schließen wollen.'
Colgael: 'Es wäre nicht gut, wenn dies Land unter den Schatten fällt.'
Fuinriell: '*nickt* ich denke, wenn eure Spuren gut sind, so ist das hinfällig'
Erandui setzt sich hin.
Colgael: 'In diesem Zusammenhang kann ich nur hoffen, dass wir genug getan haben ...'
Calvaros: 'Das mag sein. Caun Colgael vermochte die Worte zu verstehen, die der Anführer in der Höhle in seinen letzten Momenten brüllte'
Calvaros: 'Und sie erfüllen mich mit Ungewissheit.'
Fuinriell: 'oh, was brüllte er?'
Colgael: 'Nicht ganz genau, aber es war eine Drohung, dass er gerächt würde, durch einen ihrer Ältesten'
Erandui nickt gen Celeuil
Norliriel blickt Erandui gedankenvoll an, doch scheint sie Unwillens sein, die Aufmerksamkeit von ihrem Kochwerk zu wenden.
Colgael: 'Ihre Sprache ist verdorben und folgt keinen Regeln, aber das war wohl der Inhalt.'
Fuinriell: 'nun, wenn sich der Älteste an den Angmarin rächt, so haben sich die Mühen gelohnt'
Talieneth: 'Brennil Norliriel *hält ihr ein paar Handvoll Beeren hin* Dieses sind die einzigen Beeren hier, die essbar sind'
Colgael: 'Dieser Troll war so alt und groß, es nimmt mich wunder wie sein Ältester wohl aussehen mag'
Norliriel nimmt die Beeren entgegen.
Fuinriell: 'noch älter, noch größer, noch böser denke ich'
Norliriel gibt sie dem Topf hinzu, und rührt.
Erandui setzt sich hin.
Sidhril nickt leicht
Colgael lacht grimmig und nickt.
Calvaros: 'Mae, Caun. Und was er eventuell vermag.'
Celeuil schmunzelt
Fuinriell: 'alles in allem war es ein erfolgreicher Tag, wir haben zwei Bündnisse zerbrochen, deren Fortbestand uns in arge Not bringen könnte und nicht nur uns'
Norliriel prüft das Fleisch.
Colgael: 'Ma, dem stimme ich gerne zu.'
Talieneth setzt sich hin.
Iowarthien nickt sachte.
Lothuilos zuckt kurz zusammen und geht dann langsam, in Gedanken versunken, zum Lagerfeuer.
Fuinriell: 'wir werden den Grund auch noch herausfinden, dessen bin ich gewiss'
Calvaros: 'Eine Nachricht aus Gwingris sollte inzwischen Imladris erreicht haben um denjenigen aufzuspüren, der zu der Nadel will.'
Fuinriell nickt
Colgael: 'Hoffen wir, dass er nicht durch die Maschen schlüpft.'
Iowarthien setzt sich hin.
Fuinriell: 'es mag ein weiteres Teil dieses Rätsels sein'
Norliriel überprüft wieder das Fleisch, und die sanft vor sich hin köchelnde Sauce.
Lothuilos setzt sich gemütlich hin und legt ihre Waffen vor sich ab.
Calvaros: 'Eines, das Ungemach mit sich bringen mag'
Colgael: 'Wenn wir nur wagen könnten, tiefer in die Gedanken des Feindes zu dringen, manches würde einfacher werden, wenn wir seine Pläne früh erkennen könnten.'
Colgael: 'Doch dazu wäre niemand von uns bereit.'
Calvaros: 'Oder in der Lage, Caun.'
Fuinriell: '*nickt wieder* aber wer sollte dies tun? Der Feind ist verderbt, seine Gedanken möchte ich nicht sehen müssen'
Silanwen hält ein paar saubere, leicht ausgehöhlte Astscheiben bereit, die man als Teller benutzen kann.
Iowarthien tut es Silanwen gleich.
Colgael: 'In der Lage vielleicht schon, Calvaros doch es ist wie Fuinriell sagt. Es wäre sogar gefährlich. Denn die Dominanz über den Geist ist eine seiner Kräfte.'
Norliriel nimmt ein Messer, und teilt das Keilerfleisch auf die Teller auf, dann gibt sie zu jeder Portion Fleisch ein wenig aromatische Beerensauce.
Calvaros neigt den Kopf vor dem älteren und mächtigeren Elben und seinen weisen Worten
Fuinriell: 'ich möchte diesen Unrat nicht in meinem Kopf'
Silanwen lächelt und verteilt die "Teller".
Colgael: 'Selbst jetzt, am Mittag in diesem Land, möchte ich nicht gerne daran denken.'
Colgael nickt Fuinriell zustimmend zu.
Iowarthien: 'Wundervoll, dieser Duft *lächelt*'
Sidhril nimmt ihren Teller entgegen
Ranathalion setzt sich hin.
Colgael blickt in das Lager.
Iowarthien reicht den ersten Teller an den verwundeten Celeuil.
Colgael: 'Das Essen scheint bereit.'
Fuinriell: 'oh'
Fuinriell: 'dann sollten wir den Keiler nicht warten lassen'
Fuinriell: 'Für heute haben wir so oder so getan, was zu tun war'
Silanwen nimmt sich zuletzt einen der Teller und setzt sich.
Colgael: 'Mae.'
Colgael blickt nachdenklich.
Iowarthien reicht Dugal und Ranathalion je einen Teller.
Silanwen schaut ins Feuer, hat den Teller auf ihrem Schoss.
Colgael: 'Es gibt noch etwas das mich irritiert, doch ich vermag es nicht zu benennen. Vielleicht finde ich die Worte noch im Laufe des Tages.'
Norliriel setzt sich ebenfalls mit einem Teller hin, sobald sie sieht das alle versorgt sind.
Ranathalion nimmt den Teller dankend entgegen und lässt ihn weiterhin gedankenverloren auf seinen Schoß sinken.
Iowarthien setzt sich hin.
Fuinriell: 'wenn ihr es herausfindet, würde ich es gerne wissen *lächelt*'
Celeuil tunkt etwas Fleisch in die Soße und isst es mit Genuss
Fuinriell: 'Nun aber zum Keiler, Silanwen isst ihn sonst allein *lacht*'
Silanwen setzt sich hin.
Silanwen nickt und beginnt langsam zu essen.
Norliriel sitzt und beginnt manierlich zu essen.
Sidhril schmunzelt leicht und beginnt dann zu essen
Iowarthien beginnt dann ebenso zu essen.
Fuinriell: 'kommt'
Silanwen: 'Die dritte Gruppe war wohl weit schneller als wir. Jaana und die andere schlafen schon. Ich habe vorhin in ihr Zelt gesehen.'
Colgael: 'Etwas Stärkung wird uns gut tun.'
Sidhril: 'Ihr sagtet ja sie haben den leichtesten Weg'
Colgael setzt sich hin.
Silanwen: 'Zweifellos.'
Iowarthien: 'Ah, Fuinriell...wartet ich hole euch eben etwas der Speisen'
Norliriel: 'Arme Jaana, zu müde vom Weg um zu essen...'
Fuinriell: 'und wehe euch, es ist schon alles gegessen, dann werde ich Dauerlauf um die Ruinen ansetzen, bis ihr wieder hungrig seid *lacht*'
Iowarthien: 'oh *schmunzelt*'
Sidhril isst genüsslich Keilerfleisch, schaut sich dann um, als sie etwas fauchen hört
Silanwen: 'Ihr könnt die entfernten Pfeilspitzen haben.'
Fuinriell setzt sich und legt Waffen und Schild neben sich
Iowarthien füllt einen weiteren Teller.
Sidhril: 'hier scheint sich wohl jemand an unser Essen heranschleichen zu wollen *schmunzelt*'
Iowarthien reicht den gefüllten Teller an Fuinriell.
Fuinriell nimmt Iowarthien den Teller ab
Iowarthien lächelt und nickt.
Fuinriell: 'hannad Iowarthien'
Norliriel: 'Ja, eine wahre Frechkatze!'
Iowarthien setzt sich hin.
Fuinriell beginnt langsam und genüsslich zu essen
Norliriel: 'Sonst sind Luchse scheu und heimlich, aber diese ist wohl Elben gewohnt.'
Silanwen: 'Nun, ich denke, es war ein durchaus erfolgreiches Stück des Weges.'
Sidhril wirft Havoc noch einen kurzen Blick zu, widmet sich dann aber wieder ihrem Essen
Silanwen: 'Die Brut der Würmer ist vorerst zerschlagen...'
Dugal: 'Omelette ...'
Silanwen: 'Ein Dutzend Halborks wurde erschossen... Und gewiss sind auch einige Trolle nicht mehr gar so holzig.'
Sidhril: 'Ja nicht nur die Bande ist zerschlagen, sondern auch jene, die diese Brut gelegt haben'
Fuinriell: 'was mir Sorgen macht, ist, dass dies alles nur Teile des Ganzen sind und wir nicht wissen, was der Feind bezweckt'
Silanwen: 'Dieser große Wurm? Ja, er schien ein Bruttier zu sein.'
Iowarthien nickt.
Norliriel: 'Dann ist es um so besser dass er starb.'
Celeuil: 'Ihr hättet Brannon Dugal eines der Eier mitbringen sollen, er scheint ganz versessen auf Omelette zu sein*gluckst*'
Dugal: 'Nay, ich wunder mich nur immer noch, was die getrieben haben, während wir mit faulen Bäumen gerungen haben.'
Silanwen: 'Er kann die Reste die an meinem Stiefel hingen haben. Sie sind beim Stallmeister in einem Eimer mit Wasser. *lachend*'
Fuinriell: 'Celeuil, wenn ihr scherzen könnt, könnt ihr auch Wache schieben *lacht*'
Sidhril: 'Nun... ungewöhnliche Spuren zu verfolgen ist eines, sie aber hier zu entdecken in der Nähe eines Lagers des Feindes etwas anderes'
Celeuil: 'ah, nun faul waren die Bäume nicht, ganz im Gegenteil. Sie bewegten sich flink'
Celeuil: 'Mae, Caun Fuinriell. Das kann ich'
Fuinriell: 'Das werdet ihr aber nicht'
Silanwen: 'Erst wenn Iowarthien es erlaubt.'
Silanwen: 'So war es bei mir und Euch soll es nicht besser gehen.'
Fuinriell: 'Erandui wird heute Nacht die erste, Arandielle die zweite Wache übernehmen'
Iowarthien: 'Ich denke es wäre das beste, wenn ihr Celeuil vorerst vom Wachdienst befreit. Doch werde ich euch natürlich sofort Bescheid geben, wenn dies nicht mehr der Fall ist. *lächelt*'
Silanwen: 'So wird es sein.'
Fuinriell nickt schmunzelnd
Sidhril: 'Ich werde noch etwas brauchen meine Stiefeln vollends zu reinigen'
Sidhril: 'sonst brauche ich ein neues Paar'
Fuinriell: 'wenn er wieder hergestellt ist, hat er eine Woche Dauerwache *lacht*'
Celeuil: 'Auch wenn es um die Wache geht, so wäre ich erfreut wieder meinen Dienst verrichten zu können'
Norliriel: 'Ja, ich sollte meine auch noch einmal gründlich reinigen.'
Celeuil: 'Caun, eure Worte sind voller Güte'
Fuinriell: '*ernst* wie kam es zu der Verletzung?'
Sidhril: 'Nun ich werde es nicht aufschieben... habt Dank für diesen Braten'
Fuinriell .
Silanwen: 'Ich werde mich noch etwas umsehen. Das Essen war sehr gut, Norliriel.'
Sidhril: 'und diese Beerensauce... es war eine gute Idee'
Sidhril: 'Oh'
Norliriel zieht die Stiefel aus und schrubbt sie, um jegliche Spuren von Wurmei zu entfernen.
Sidhril: 'fort ist sie'
Fuinriell: 'das Essen ist ausgezeichnet'
Dugal: 'Oh ja, sehr gelungen'
Sidhril: 'Nun gut, ich wünsche eine angenehme Nachtruhe'
Fuinriell: 'Maer fuin'
Norliriel steckt den Kopf durch den Eingang.
Sidhril: 'Ah hier seid Ihr... habt Dank für den Braten Norliriel'
Celeuil: 'Wir kämpften vor dieser Höhle, im Wald gegen diese wandelnden Bäume, ich wehrte einen Hieb mit dem Schild ab, doch dieses verfluchte Holz schlängelte sich um meinen Schild und stieß in meinen Arm'
Norliriel: 'Es freut mich sehr dass euch das Essen gutgetan hat.'
Sidhril lächelt dankbar
Sidhril: 'Doch nun ist es zeit mich zur Ruhe zu begeben'
Sidhril nickt ihr leicht zu und wendet sich dann zu einem freien Platz
Fuinriell: '*nickt* der Knochen blieb ganz?'
Norliriel: 'Das werde ich ebenfalls, es sei denn jemand benötigt meine Dienste noch.'
Fuinriell .
Celeuil: 'mae, ich hoffe doch!'
Iowarthien nickt.
Norliriel stellt die vollends gereinigten Stiefel beiseite, und bereitet sich ein Lager.
Fuinriell: 'schont den Arm Celeuil, ich befürchte, er wird schon bald wieder gebraucht werden'
Celeuil: 'Ich vermag in der Not auch ohne Schild zu kämpfen, caun!'
Norliriel streckt sich zum Schlafen aus..
Fuinriell: 'das weiß ich wohl, jedoch wäre mir ein gesunder Maethor weit lieber'
Celeuil: 'Henion! Ich werde, so Iowarthien will, euch baldigst wieder zur Verfügung stehen'
Fuinriell nickt
Silanwen: 'Wir sehen uns morgen früh. Schlaft wohl.'
Dugal: 'Gute Nacht Silanwen'
Fuinriell: 'Maer fuin und ruht euch alle aus'
Iowarthien: 'Wir wollen Nichts übereilen, doch bin ich guter Hoffnung *nickt*'
Celeuil: 'Maer fuin'
Dugal: 'Ich leg mich auch hin ... bis morgen, Freunde.'
Talieneth nimmt sich etwas zu essen und auch etwas für ihren Vater
Fuinriell: 'Ruht wohl, Dugal'
Dugal: 'Danke, ihr auch'
Celeuil: 'schlaft wohl, Dugal'
Fuinriell isst die Reste von ihrem Teller und stellt ihn vor sich
Fuinriell greift ihre Waffen und erhebt sich
Fuinriell: 'ich werde zu Colgael gehen und mich beratschlagen. Ihr solltet ruhen'
Talieneth bringt das Essen zu ihrem Vater
Celeuil: 'Mae, ich werde mich nun auch zur Ruhe begeben.'
Celeuil erhebt sich schwerlich

_________________
Aerendir ech vae vaegannen matha, aith heleg nín i orch gostatha; Nin cíniel na nguruthos. Hon ess nín istatha: Beriadan


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Dagor dan i morchaint" - Thela Estel Nachfolgekampagne
BeitragVerfasst: Mo 26. Mär 2012, 19:58 
Offline
Túr
Túr
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Jan 2009, 14:59
Beiträge: 4881
Nachname: n/a
Berufszweig: Entdecker(in)
Klasse: Waffenmeister(in)
Wissenstufe: 65
Sippe: Celebriaen Elanesse
Hauptakt: Weitere stille Spähtrupps ~ gemeinsam mit Falkenruh's Wacht

Erzähler: 'Weitere Spähtrupps durchstreiften die Lande Eregions in den verschiedensten Richtungen. Still und aufmerksam gingen sie zu Werke, doch was sie entdeckten oder auch nicht sahen, ist nicht weiter bekannt.
Nach vielen Stunden kehrten sie schließlich ins Lager zurück und berichteten am Feuer von den Entdeckungen ihrer Spurensuche und Jagd. Nicht unfröhlich war die Vorhut der Thela Estel an diesem Abend, war doch so manche Schwierigkeit noch nicht in Erscheinung getreten.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


_________________
Aerendir ech vae vaegannen matha, aith heleg nín i orch gostatha; Nin cíniel na nguruthos. Hon ess nín istatha: Beriadan


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

cron
Theme designed by stylerbb.net & programy © 2008
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde